Frauen in Führung

Führung aus dem Sein – Eine neue, weibliche Führungsqualität

Die Zeit ist reif.
Reif, für weibliche Frauen in Führungspositionen.
Reif, für weibliche Frauen, die aus sich heraus schöpfen.
Reif, für dich, mit deinen einzigartigen Qualitäten und Geschenken, die du als Seele mitgebracht hast.
Du wirst gebraucht. In deiner ganzen Vollkommenheit und Schönheit.
Mit deinen Seelenqualitäten als bewusste Frau.

Wir Frauen, die wir uns zu dieser Zeit inkarniert haben, erleben ein Aufstehen des Weiblichen auf der Erde.

Lange war das Aufrichten im Weiblichen für uns Frauen nicht möglich.
Lange mussten wir nach den männlichen Spielregeln am Markt mitspielen. Oft haben wir Frauen uns daher übergangen. Wir sind selbst über unsere eigenen, inneren Grenzen gegangen, um mithalten zu können. (Mehr dazu in diesem Beitrag von mir: Frauen in Beziehung – Warum wir uns so schnell verlieren)

Es ging um Emanzipation, um Gleichberechtigung.
Wir mussten dafür kämpfen. Wir wurden herausgefordert zu zeigen, dass wir mehr als „nur“ die Frau zu Hause am Herd sind.
Leistung, Intelligenz und unser Kopf wurden zu unserem Maxim, so wie es in der Männerwelt als Maßstab vorgegeben war.

Wir machten uns zur Super Woman, die alles in Perfektion vereint – Haushalt, Ehe, Kinder, Beruf. Immer mehr Verantwortung und Aufgabenbereiche kamen hinzu. Wir haben uns für den Beruf und den Erfolg am Markt entschieden, gekämpft und die Ellenbogen ausgefahren.

 

Die Mühen und Anstrengungen jener Frauen, die vor uns gegangen sind, sind sichtbar in vielen Facetten unseres heutigen Lebens, wie z.B. in der Befreiung gesellschaftlicher Regeln und Rechte, mehr Frauen in Führungspositionen, verbesserte Kinderbetreuungsmöglichkeiten, uvm.
Freiheiten, die früher undenkbar gewesen wären, sind heute möglich und allgegenwärtig.

Das Kämpfen hat uns aber auch viel gekostet.
Unser Herz und unsere Liebe mussten wir verschließen.
Wir mussten uns von unserer eigenen Weiblichkeit abtrennen, denn sonst hätten wir gespürt, dass diese Lebensform unsere Körper ausdürstet.
Der permanente Stress und Leistungsdruck ging jedoch nicht nur auf Kosten unseres eigenen Körpers, viele Verletzungen sind auch zwischen uns Frauen entstanden.

Ich lade dich daher ein, die Zeichen der Zeit zu erkennen und dich einzusetzen, für ein neues Frau Sein. Für einen Lebensstil, der sich aus der Wertigkeit des Weiblichen schöpft.

Wir dürfen das Kämpfen erlösen und vorangehen, indem wir uns selbst wieder die weiblichen Qualitäten erschließen, für sie einstehen und in unserem Leben integrieren. Weibliche Qualitäten, wie das Empfangen, das Loslassen, das angebunden Sein, das Wertschätzen des Ruhens und einer Führung, die sich aus unserem Sein gebiert.

Wir dürfen uns selbst wieder an unsere wahre Natur erinnern, unser zyklisches Wesen mit seiner Essenz Leben durch uns hindurch zu gebären. Sei es in geistiger oder physischer Form, einmal im Monat. Aus unserer Entspannung, Neugier und Freude heraus, einfach indem wir uns für das Leben öffnen.

Ich lade dich ein, dir einen weiblichen Lebensstil zu erlauben, der von der Schönheit der Langsamkeit spricht. Der unser weibliches Sein mit einschließt.
Mögen wir Frauen aus der Entspannung und inneren Anbindung heraus führen. Jede dort, wo das Leben dich ruft.

In einer Welt, in der man alles erlernen kann, rücken unsere inneren Qualitäten immer mehr in den Vordergrund: die Einzigartigkeit.

Bestand hat, was wahrhaftig ist.
Was einzigartig ist. Was deins ist. Hier löst sich der Kampf auf. Hier geht es alleine um deine Aufgabe, dein Seelenwissen. Hier hat jede von uns ihren eigenen Platz. Hier können wir auch das Kämpfen untereinander aufhören, denn hier gibt es für jede genug. An ihrem eigenen Platz wird jede von uns gebraucht. Nur sie kann diese Aufgaben erfüllen.

Wenn du hierhin deine Aufmerksamkeit lenkst, wirst du offen und wach für das, was dir an Impulsen und Führung in jedem Moment geschickt wird. Dann bist du auf deinem Weg und beginnst zu lauschen, zu forschen, zu ergründen, in dir. Durch dich hindurch schöpfen sich Möglichkeiten und Chancen. Du erstrahlst in deiner Einzigartigkeit.

Es braucht sehr viel Mut sich dieser neuen Form der Führung zu öffnen.
Sie ist uns so ungewohnt, so neu.
Sie ist so anders zu dem, wie unsere Welt im Außen funktioniert.

Sie entsteht in den leisen Augenblicken.
Sie entsteht in den Phasen des Rückzugs, des Loslassens.
Sie schließt dich ein, in einen lebendigen Organismus, der sich Leben nennt.
Es ist die Führung, die sich durch dich hindurch gebärt. Zyklisch, aufbauend, ohne zu wollen.

Es ist die Führung aus deinem Sein.
Sie entsteht, wenn du leer bist. Wenn du gar nichts willst, keine Vorstellungen hast, dich einfach nur dem Moment zur Verfügung stellst und empfängst.

Es ist die Führung der Zukunft.

Eine weibliche Form des Führens, die handelt, wenn die Energie reif und der Handlungsimpuls in dir klar spürbar ist.

Sie will nicht, sie erlaubt.
Sie verbindet und bezieht mit ein.
Sie lässt die Form entfalten.

Im göttlichen Zeitplan, mit deinem Körper und deinem Zyklus verbunden.

Wissend um die Magie, die alles miteinander verbindet. Wissend um die Kraft des Universums, die überall zu Hause ist.

Wir empfangen die Energien. Die irdische Form entsteht zum Schluss. Schritt für Schritt, mit der Zeit. 

Durch diesen Umkehrprozess in uns fühlen wir uns selbst vielleicht erstmal haltlos.
Wir dürfen vieles Alte loslassen (Gerne helfe ich dir dabei!) und uns neue Gewohnheiten und Routinen als Führungskräfte aneignen.
Diese weibliche Form der Führung braucht Raum, sie braucht Zeit.
Es geht um zyklische Qualitäten, wie das Zuhören, das Empfangen, das Sammeln und Loslassen.
Es geht um herzzentrierte Qualitäten, wie das Mitfühlen, das Vereinen, das Integrieren, das Vergeben.
Es geht um die Erinnerung und Rückanbindung an dein Seelenwissen.

Das Nicht-Wissen im weltlichen Sinne ist dabei der Schlüssel.
Als Essenz für jene Form, die sich zum höchsten Wohle gebären will.

Diese Schöpfung, die dann durch uns hindurch entsteht, schließt sowohl Mutter Erde und Nachhaltigkeit mit ein, als auch das Wahren unserer menschlichen Kraftquellen. Es ist die gelebte Work-Life-Balance, denn die Handlungsimpulse entstehen nicht aus unserem Verstand, sondern aus unserem Sein.

Wärst du neugierig diese Führung für dich auszuprobieren?
Wärst du bereit als Pionierin dieses Wissen in dir zu erinnern, zu beleben und der Welt zugänglich zu machen?
Hättest du Lust, zusammen mit mir diesen neuen Weg zu schreiben und eine Welt zu erschaffen, die ein Miteinander statt ein Gegeneinander zum Ziel hat?

 

Bist du mutig genug diese Form des Führens aus deinem Sein entstehen zu lassen?

 

 

 

 

Gleichgewicht

 

Your inner wisdom journey
Deine Reise zu dir selbst

2 Kommentare

  1. Larina Freiberg

    So schön, wie du den Frauen Mut machst. 😊
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, es ist einfach Freude pur, was sich entwickelt wenn „Frau“ sich auf ein neues miteinander einlässt. 🌺

    Antworten
    • Omara Evertz

      Yes, ich liebe es Frauen Mut zu machen, sie zu befreien. Danke für den schönen Kommentar <3

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.